Virtuelle Ausstellung Bedrohte Ordnungen (Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich)

„Krisen anders denken“

Was geschieht eigentlich, wenn soziale Ordnungen plötzlich nicht mehr zu funktionieren scheinen? Wie handeln Menschen, die einander nicht mehr vertrauen? Wie verändert sich eine Gesellschaft, in der die Angst regiert? Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unseres SFBs haben die virtuelle Ausstellung bedrohte-ordnungen.de erstellt, die sich mit genau diesen Fragen befasst und einlädt, unsere vermeintlich krisenbeladene Gegenwart historisch zu reflektieren. Sie erzählen von Erdbeben in der Antike, Klosterauflösungen während der Reformation, Börsencrashs im Jahr 1720 oder den Reaktionen auf die Anschläge des 11. Septembers.

Am Freitag, den 27. April findet die Eröffnung der virtuellen Ausstellung statt von 14:15 Uhr bis 15:30 Uhr im Historischen Lesesaal der Universitätsbibliothek